Bauernprotest in Halle 2024

In diesem Blogbeitrag könnt ihr ein paar Eindrücke sehen, welche ich am 08.01.2024 in Halle bei den Bauernprotesten fotografiert habe. In dieser kleinen Fotodokumentation war es mir besonders wichtig, dass ich die Plakate mit den Botschaften abgebildet habe. Die Forderungen und Unmutsbekundungen der Bauern, der Handwerkerfirmen, der Spediteure und einigen anderen wichtigen Teilen der Wirtschaft sollten stets im Vordergrund stehen.

„Nicht mein Kanzler“. Ich lasse diese Aussage auf dem Plakat nicht unkommentiert und ergänze: Meiner auch nicht! Spätestens hier wird wohl auch meine Sichtweise auf die aktuelle Politik und die Bauernproteste deutlich. Als Selbstständiger, als Künstler möchte ich mich zumindest erst einmal zu diesem Thema klar positionieren. Auch wenn der Begriff „Solidarität“ abgenutzt ist, will ich ihn doch hier einmal verwenden. Die Bauern und alle anderen Gruppen, welche bei den Bauernprotesten für ihre Anliegen auf die Straße gegangen sind, haben meine Solidarität und mein Verständnis, weil die Anliegen verständlich sind und keineswegs überzogen.

In einem Artikel der Frankfurter Rundschau: „Laut Forsa-Umfrage vertrauen nur noch 20 Prozent der befragten Bürgerinnen und Bürger auf die Arbeit des Kanzlers.“ Umgekehrt: 80% Prozent sind unzufrieden! Das liegt natürlich nicht nur an den Bauerprotesten, sondern auch an zahlreichen (Un-)Tätigkeiten des Bundeskanzlers, welcher den Unmut der Gesellschaft auf sich zieht.

Dies wäre eine mögliche Lösung. Das Foto entstand ebenfalls auf dem Riebeckplatz und war über dem gesamten Platz sichtbar.

Hier auf dem sehr gut gefüllten Riebeckplatz in Halle, hatten sich am 08.01.2024 circa 1600 Teilnehmer versammelt. Für mich ein sehr beeindruckendes Fotomotiv.

Auf meinem Rückweg von den Bauernprotesten kreuzten meinen Weg noch einige Traktoren. Ich machte da noch einige Fotos und konnte während des Wartens noch in die Fahrerkabinen schauen. Am Lenkrad saßen Mütter und Väter. während daneben oft ein kind saß. Da ich freundlich zu ihnen blickte und eine „Daumen-hoch“ Geste machte, wurde ebenso freundlich zurückgelächelt und zurückgewunken. Für mich war es eine sehr wichtige, gegenseitige Geste.

Tags: